Man kann dem Leben nicht mehr Tage –
aber dem Tag mehr Leben geben.“

„St. Josefshaus“

Altenpflegezentrum

in Niederorschel

Lage

Das St. Josefshaus befin­det sich in unmit­tel­ba­rer Nähe des Orts­zen­trums von Nie­deror­schel und ist von einer gro­ßen Park­an­lage mit gemüt­li­chen Ruhe- und Erho­lungs­plät­zen umge­ben. Wohn­fol­ge­ein­rich­tun­gen wie Geld­in­sti­tute, Ärzte, eine Apo­theke und diverse Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten sind in weni­gen Minu­ten zu Fuß erreich­bar.

Geschichte

Wo sich heute das Alten- und Pfle­ge­heim St. Josefshaus befin­det, stand noch bis 1814 ein Sie­chen- und Armen­haus. Die Ent­wick­lung unse­res Hau­ses, so, wie wir es heute ken­nen, ist eng mit der Grün­dung der Ordens­ge­mein­schaft der Hei­li­gen­städ­ter Schul­schwes­tern ver­bun­den. Sie waren seit dem 19. Jahr­hun­dert in Nie­deror­schel ansäs­sig und haben viele Jahre im Heim gewirkt. Das Haus, als Stif­tung der Pfarr­ge­meinde gegrün­det, befin­det sich seit dem 1.6.2006 in Trä­ger­schaft der Katho­li­schen Alten­pfle­ge­heime Eichs­feld gGmbH.

Ausstattung

Modernes barrierefreies Wohnen

Das St. Josefshaus Nie­deror­schel ver­fügt über 55 Pfle­ge­plätze in Ein­zel- und Dop­pel­zim­mern. In allen Zim­mern befin­det sich ein eige­ner, behin­der­ten­ge­recht aus­ge­stat­te­ter Sani­tär­be­reich. Auch ein TV- und ein Tele­fon­an­schluss sowie eine Schwes­tern­ruf­an­lage sind instal­liert. Zur Grund­aus­stat­tung der Zim­mer gehö­ren ein moder­nes Pfle­ge­bett mit dazu­ge­hö­ri­gem Nacht­schrank, ein geräu­mi­ger Klei­der­schrank, ein Fern­seh­schrank sowie ein gemüt­li­cher Sitz­be­reich mit Tisch und 2 Stüh­len. Zur vor­han­de­nen Ein­rich­tung kön­nen je nach Zim­mer­größe selbst­ver­ständ­lich lieb­ge­won­nene Dinge mit ins St. Josefshaus gebracht wer­den.

Betreuung

In der Woh­nung und den ange­schlos­se­nen Auf­ent­halts­be­rei­chen wird jeder Bewoh­ner von unse­ren fach­lich qua­li­fi­zier­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern im Tag- und Nacht­dienst indi­vi­du­ell betreut, ver­sorgt und gepflegt. Besu­che von Ver­wand­ten und Freun­den sind jeder­zeit mög­lich.

Besondere Leistungen des St. Josefshauses

Gemeinschaft und Aktivität

Das Frei­zeit­an­ge­bot im St. Josefshaus ist sehr umfang­reich. Ver­an­stal­tun­gen, sei es in unse­rem schö­nen Gar­ten oder in dafür geschaf­fe­nen Räu­men, gehö­ren genauso dazu wie gemein­same Aus­flüge in die nähere Umge­bung. In unse­ren The­ra­pie­räu­men besteht die Mög­lich­keit, sich krea­tiv und sport­lich zu betä­ti­gen. Dabei steht den Bewoh­nern aus­ge­bil­de­tes Per­so­nal zur Seite.

Gemeinsame Feste

Das Jahr bie­tet eine Fülle an Anläs­sen, um aktiv zu wer­den. Zusam­men fei­ern wir die Höhe­punkte des Jah­res wie die kirch­li­chen Feste und berei­ten diese auch mit Bas­tel­ak­tio­nen oder dem gemein­sa­men Backen und Kochen vor.

Gesundheit und Wohlbefinden

Spe­zi­elle gesund­heits­för­dernde Ange­bote, der Haus­arzt­be­such, Zahn­arzt­be­such im haus­ei­ge­nen Behand­lungs­zim­mer oder auch Fri­seur­ter­mine kön­nen unsere Bewoh­ner bequem im Haus wahr­neh­men.

Gottesdienst und Gebet

Wie all unsere Alten­pfle­ge­zen­tren ver­fügt auch das St. Josefshaus in Nie­deror­schel über eine eigene Haus­ka­pelle. Hier wer­den regel­mä­ßig Got­tes­dienste gefei­ert, zu denen wir unsere Bewoh­ner herz­lich ein­la­den. Wer nicht mehr mobil ist, kann die Got­tes­dienste und Andach­ten auch über den Fern­se­her ver­fol­gen. Eine seel­sor­ge­ri­sche Beglei­tung unse­rer Bewoh­ner ist durch den Besuch und das Gespräch mit dem Seel­sor­ger und die Spen­dung der Sakra­mente eben­falls gege­ben.

Kontakt

„St. Josefshaus“ Nie­deror­schel
Klos­ter­straße 4
37355 Nie­deror­schel
Fax: +49 (0) 36076–48479

Einrichtungsleiter/
Pfle­ge­dienst­lei­ter:
Herr Joa­chim Pro­haska
Tel.: +49 (0) 36076–48341
E-Mail: j.prohaska(at)kaphe.de

Schreiben Sie uns